TSV holt auswärts erneut 3 Punkte

Am vergangenen Samstag ging es für die Damen des TSV auf den Auswärtsspieltag nach Ingolstadt. Die Gegner waren der noch unbekannte ESV Ingolstadt und der SG Kösching/Stammham.

TSV : ESV Ingolstadt   3:0

Im ersten Spiel ging es gegen den noch unbekannten ESV, der derzeit auf Tabellenplatz 5 zu finden ist. Motiviert gingen die Damen des TSV in die Partie und es lief von Beginn an gut. Die Annahme stand solide und die Angriffe konnten gut im Feld plaziert werden. Mit einer Aufschlagserie von F. Kettenbach konnte ein beachtlicher Vorsprung auf 14 : 3 für den TSV aufgebaut werden. Diesen Satz lies sich der TSV dann nicht mehr nehmen und verbuchte den 1. Satz mit 25 : 14 für sich.

Der zweite Satz gestaltete sich dann etwas ausgeglichener, aber auch hier war die Aufschlagserien, diesmal von A. Kettenbach der Grund für ein gutes Punktepolster mit 16 : 9 für den TSV. Beim Spielstand von 23 : 16 schlichen sich doch wieder einige Ungenauigkeiten in Annahme und Abwehr seitens des TSV ein. ESV käpfte wieder stärker und konnten viele Bälle in der Kurzsicherung herausholen, hingegen fiel es dem TSV in dieser Phase schwer, die Bälle druckvoll zu plazieren. Somit konnte der ESV auf 23 : 23 ausgleichen. Jetzt hies es auf beiden Seiten um jeden Ball kämpfen, mit dem besseren Ende für den TSV, dem es gelang den Satz mit 27 : 25 verdient für sich zu entscheiden.

Satz drei startete wieder mit einer Auftaktführung von 5 : 0, dieses Polster konnte weiter auf 8 : 1 aufgebaut werden. Im Anschluss lies der TSv nur noch wenige Punkte für den ESV zu und nur Fehlaufschläge und ein paar Abspracheproblemchen warfen Ursache für den ein oder anderen Punktverlust. Somit konnte auch Satz drei mit 25 : 14 für den TSV verbucht werden. Der 3-Punkte Sieg war perfekt.

 

TSV : SG Kösching/Stammham  1 : 3

Spiel zwei ging gegen den bereits bekannten Gegner Kösching/Stammham.

Satz eins gestaltete sich gleich etwas schwierig- in der Annahme funktionierte wenig und die Absprache lief holprig. Dies konnten die Damen des TSV im ersten Satz nicht mehr abstellen und verloren den Satz mit 14 : 25.

Im zweiten Satz war dann wieder der Kampf eröffnet. Mit guter Stimmung in der Mannschaft gelang von Beginn an vieles und das Glück war bei knappen Bällen auf unserer Seite. Schnell konnten sich die TSVler mithilfe von gutes Aufschlägen von E.Saumer ein gutes Punktepolster bis 12 : 7 erarbeiten und am Ende ging der Satz verdient mit 25 : 17 an den TSV.

Satz drei gestaltete sich ähnlich wie zu Beginn der Partie- die Annahme war wieder zu ungenau und die Absprache kam bei vielen Bällen zu spät. Kösching verteilte die Bälle gut und konnte auf 16 : 3 davon ziehen. Ein paar Punkte konnten seitens des TSv noch durch gute Angriffe erzielt werden, jedoch war der Vorsprung der Köschinger schon zu groß und somit ging der Satz mit 9 : 25 an Kösching.

Den vierten Satz wollten die TSVler für sich enstscheiden, dank positiver Einstellung und guter Stimmung funktionierte auch vieles ( 16: 9 ). Lange war das Spiel in Satz 4 ausgeglichen, doch immer wieder machten 3-4-Punkte Phasen, in denen die Absprache einfach nicht funktionierte den TSVlern einen Strich durch die Rechnungund so wurde leider der Vorsprung verspielt. Am Ende siegte Kösching mit 21 : 25.

 

Am Ende des Spieltages stehen 3 weiter Tabellenpunkte, die an diesem Tag durch ein gutes, funktionierendes Spiel erzielt wurden. Ziel ist es weiterhin die Berg-und-Tal-Fahrten im eigenen Spiel/Spielaufbau zu verringern ;)

heimspiel jan17

TSV punktet vor heimischer Kulisse

Das zweite Heimspiel der Saison in der Ilmtalhalle versprach packende Ballwechsel. Und die Zuschauer wurden im ersten Spiel nicht enttäuscht.

TSV : Neuburg  3:0

Es ging wie eine Woche davor gegen den direkten Konkurrenten TSV Neuburg. Nach dem 3:2 Sieg letzte Woche wollten wir einen deutlichen Sieg holen. Aber dieses Vorhaben wurde schwerer als gedacht.

Im ersten Satz lagen wir schnell mit 10:3 im Rückstand. Es gelang nicht die Annahme stabil zu gestalten und wir machten es unserer Stellerin zunehmend schwer die Bälle variabel zu verteilen. Somit konnte im Angriff nicht der nötige Druck aufgebaut werden. Langsam kämpften wir uns in die Partie. Wie vorher schon von Trainer Breinl vorhergesehen: "es wird ein Kampfspiel". Und diesen Kampf nahmen wir an. Beim Stand von 22:20 für Neuburg konnte Angelika Kettenbach mit einer tollen Aufschlagserie die Gegnerinnen unter Druck setzen und so den ersten Satz mit 26:24 für uns verbuchen.

Im zweiten Satz ging es spannend weiter. Wieder lagen wir schnell in Rückstand mit 2:8. Nach der Auszeit vom Trainer sollten wir noch bis 11:2 unser Spiel nicht finden. Doch dann konnten wir uns mit guter Blockarbeit und schlagkräftigen Angriffen langsam heran kämpfen. Bis 20:21 mussten wir uns Punkt für Punkt langsam heranarbeiten. Und konnten folglich auch diesen Satz mit 25:22 gewinnen.

Wie sollte es anders sein. Auch im dritten Satz lagen wir schnell mit 4:9 zurück. Doch die Damen bewiesen auch hier wieder Moral und spielten Punkt für Punkt. Wir wollten die 3 Punkte und einen glatten Sieg. Dann gelang den Damen aus Reichertshausen am Netz wieder alles. Der Block stand und es wurden viele Angriffspunkte gemacht. Bei 9:16 kam wieder Angelika Kettenbach zum Aufschlag und brachte uns wieder auf 15:16 ran. Auch Franzi Kettenbach konnte dann Ihre Qualität am Aufschlag zeigen und brachte uns mit 20:17 endlich in Führung. Danach wurde es wieder spannend und es wurde auf beiden Seiten um jeden Punkt gekämpft. Mit dem besseren Ende für die Reichertshausener. Dieser Satz ging mit 27:25 ebenfalls an uns und wir konnten endlich 3 Punkte verbuchen und Neuburg in der Tabelle hinter uns lassen.

16114961 982612388537086 3888816994957760376 n 16143064 982612181870440 7703531979869612265 n 16195849 982612561870402 4892925431925044920 n

TSV : Pförring  1: 3

Das anschließende zweite Spiel ging gegen den noch unbekannten Gegner TSV Pförring.

Im erste Satz konnten wir gut mithalten. Kein Team konnte sich absetzen und so konnten wir mit guter Blockarbeit und Abwehraktionen unsere Gegnerinnen immer wieder zu Fehlern zwingen. Beim Stand von 21:21 konnten wir wieder mit einer Aufschlagserie von Angelika Kettenbach den ersten Satz für uns verbuchen (25:22).

Leider hatten wir im zweiten Satz nicht mehr die zwingenden Aktionen auf unserer Seite. Wir konnten zwar die Bälle gut abwehren, aber es gelang uns am Netz nicht die entsprechenden Punkte zu machen. Pförring konnte sich mit 16:11 deutlich absezten. Diesen Rückstand konnten wir im zweiten Satz nicht mehr aufholen und verloren diesen deutlich mit 15:25.

Der dritte Satz sollte nach 7:11 wieder anfangen wie alle Sätze davor. Wir lagen schnell hinten und konnten unsere Annahme nicht stabilisieren. So machten wir uns das Leben selbst schwer. Wir konnten viele Angriffe abwehren aber das Quäntchen Glück am Netzt fehlte uns. Auch so mussten wir diesen Satz mit 18:25 verloren geben.

Im vierten Satz lagen wir auch sofort zurück- konnten uns jedoch schnell herankämpfen. Es wurde ein packendes Spiel. Es folgte eine Abwehraktion nach der anderen. Pförring konnte am Netz die zwingenderen Punkte feiern. Wir waren in der Defensive und konnten unsere Stärken nicht ausspielen. Nach 25:22 mussten wir den Damen aus Pförring die 3 Punkte überlassen, die stark gespielt haben.

15977156 979651565499835 3985083465195344330 n

TSV kann in heimischer Kullisse Punkte einfahren

Das Ziel des 1. Hiemspieltages lautete klar: Tabellenpunkte einfahren!

TSV : MTV Pfaffenhofen 0:3

Im 1. Satz gegen den MTV Pfaffenhofen gelang ein guter Start und es konnte eine gute Führung erarbeitet werden.

Doch viele Fehlangaben und eine schlechte Annahme kosteten den TSV dann leider den ersten Satz. Zwar konnte das Aufschlagspiel der Reichertshausener im zweiten Satz verbessert werden, doch leider gab es erneut Schwächen in der Annahme, wodurch kein souveräner Spielaufbau möglich war. Daher musste auch der 2.Satz mit 18:25? Punkten abgegeben werden.

Im dritten Satz zeigte der MTV keine Lücken oder Schwächen, die dem TSV einen Satzgewinn ermöglicht hätten.

Alles in allem war es aber ein Spiel mit viel Stimmung seitens des TSVs und seinen Zuschauern.

15978113 979651652166493 6556498524119605204 n

 

TSV  :  TSV Neuburg      3:2 

Das zweite Spiel des Tages ging gegen TSV Neuburg.

Im ersten Satz ging es schon von Beginn an heiß her- Punkt um Punkt spileten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Jedoch konnten sich die Reichertshausener mit guten Angriffen und viel Auge durchsetzen.

Im zweiten Satz konnte sich Neuburg mit guten Aufschlägen eine Führung erarbeiten. Trainer Maxi Breinl forderte mehr Kampfgeist und Zug, was die TSV Damen in diesem Satz nicht mehr umsetzen konnten- somit ging Satz 2 an die Gegnerinnen aus Neuburg.

Der Start in den dritten Satz gelang dann wieder deutlich besser - durch gute Angaben von Kerstin Derin konnte ein solider Vorsprung erarbeitet werden. Auch die Annahme und Schlagkraft der Reichertshausenerinnen nahmen wieder Fahrt auf und der Satz ging klar an den TSV.

Die 3 Punkten in Reichweite stieg der Druck bei den Mädels aus Reichertshausen und das Spiel wurde zu verbissen. Diese Schwäche nutzten die Neubugerinnen und entschieden Satz Nr. 3 für sich.

Im ersten Heimspieltag ging es für die Reichertshausenerinnen somit in den Tie-Break. Durch eine Angabenserie von Nadine Burggraf konnte eine 8:1 Führung erarbeitet werden. Im zweiten Teil des Satzes haben es die Mannschaften nochmal spannend gemacht, aber Zuhause haben es sich die Mädels aus Reichertshausen nicht mehr nehmen lassen und das Spiel, durch deutliche Angriffe von Elisabeth Saumer und ein paar unkonventionellen Bällen, für sich zu entscheinden. Somit konnten 2 wichtige Tabellenpunkte ergattert haben und aus dem 1. Heimspieltag kann ein zufriedenstellendes Fazit gezogen werden.

16003122 979652008833124 3372971498601329304 n

Ein spezieller Dank geht wieder einmal an unseren Fans, die uns in der heimischen Ilmtal Halle lautstark unterstützt haben.

Auswärtsspieltag in Pfaffenhofen liefert leider keine Punkte

TSV  :  MTV Paf   ( 0:3 )

Im ersten Spiel des 3. Spieltages gelang den Damen aus Reichertshausen gegen den MTV Pfaffenhofen zunächst ein vermeintlich guter Start ins Spiel. Im Verlauf des Spiels schlichen sich mehr und mehr altbekannte Fehler in Annahme und Angriff ein. Noch dazu kam, dass die Absprache im Team abnahm und folglich auch keine konsequenten Spielzüge mehr zustande kamen. Entsprechend ging der Sieg und alle 3 Sätze an die Damen aus Pfaffenhofen.

 

TSV : SV Lohhof   ( 0:3 )

Im zweiten Spiel spielten die Damen des TSV Reichertshausen zum zweiten Mal in der Saison gegen die Damen aus Lohhof. Auch hier zeigten sich ähnliche Fehler im Spielverlauf und altbekannte Kommunikationsprobleme in der Mannschaft schlichen sich mehr und mehr ein. Auch im diesem Spiel gingen alle 3 Sätze an die Gegner aus Lohhof.

15037292 676262715881933 3929050412630413025 n

Unverhofft,kommt oft: die ersten Tabellenpunkte für TSV Damen!

#kabinenparty

Am 2. Spieltag gegen den MTV Ingolstadt und VfB Eichstätt könnten sich die Reichertshausener Damen ihre ersten 3 Punkte in der Tabelle sichern und belegen derzeit den 8.Platz.

TSV  :  MTV Ingolstadt   ( 3:1 -  21:25, 25:19, 25:21, 25:18 )

Im ersten Satz gegen den MTV konnte mit guter und lauter Stimmung und guten Spielzügen zunächst einige Punkte gesammelt werden, leider fehlte am Ende jedoch der nötige Biss um sich den Satz zu sichern.

Neu motiviert und mit viel Kampfgeist gelangen Annahme, Angriff und Block in Satz 2,3 und 4 wie von selbst. Durch konsequentes Umstellen in der Annahme, viele gut platzierte Aufschläge und durchschlagskräftige Angriffe konnte in jedem der Sätze ein gutes Punktepolster herausgearbeitet werden, was mit unter der Schlüssel zum Erfolg war.

So konnten diese 3 Sätze souverän gewonnen werden und die ersten 3 Punkte der Saison standen auf der Haben-Seite.

TSV  :  VfB Eichstätt  ( 0:3 -  20:25, 21:25, 15:25 )

Im zweiten Spiel gegen den Tabellenführer war dann der Kampfgeist geweckt.

Mit viel Willen und Einsatz auf dem Spielfeld konnten die Reichertshausener Damen gut gegen den Tabellenführer mithalten und das Spiel der erfahrenen Mannschaft mit cleverem Spielzügen stören.

Satz 1 und 2 wurden leider knapp mit 20:25 und 21:25 verloren. Im dritten Satz fehlte dann das Durchhaltevermögen auf Seiten des TSV und kleinere Fehler schlichen sich ein. So mussten wir auch Satz 3 an Eichstätt abtreten, aber das trübte nicht die freudige Stimmung über den Sieg gegen Ingolstadt.

Alles in allem war es ein erfolgreicher Spieltag für den TSV, bei dem vieles besser klappte, als erwartet. Ein zufriedenstellendes Ergebnis nach Spieltag Nummer 2 in der Bezirksklasse. :)