2.Spieltag 1

1. Punkt für den TSV Reichertshausen

Vorbericht:

SC Freising II – TSV Reichertshausen
Die Bezirksklasse bleibt, soviel steht zusammenfassend nach den beiden ersten Spielen fest, eine riesen Herausforderung für den TSV Reichertshausen, dessen Volleyballabteilung aber auch die kleinste aller Bezirksklassen in Oberbayern sein dürfte. An die Leistung der bisherigen Spiele in Annahme und Abwehr anknüpfen wollen die Reichertshausener Volleyballerinnen im Auswärtsspiel gegen Freising II dennoch und an der einen oder anderen Stellschraube soll gedreht werden, um erste Tabellenpunkte zu holen. Die Ballpunktausbeute muss noch deutlich verbessert, das gesamte gegnerische Spielfeld in Länge und Breite mit platzierten Schlägen besser genutzt werden. Als mannschaftstaktische Maßnahme wird die annahmestarke Franziska Kettenbach die Libera-Position besetzen, auf der Mittelblockerposition sechs wird Elli Schaller spielen. Die Freisingerinnen, die als Vorsaison-Aufsteiger immerhin Tabellendritter wurden, sind alte Bekannte aus vergangenen Duellen und sehr stark einzuschätzen. Spielbeginn in Freising wird um ca. 15:00 in der Sporthalle Moosstraße 46 sein, 

ESV Ingolstadt – TSV Reichertshausen
Die gute Stimmung im Team des TSV, die Tatsache, dass alle Positionen doppelt besetzt sind sowie die Unterstützung durch immer wieder auch zu Auswärtsspielen mitfahrender Fans könnte sich mittelfristig durchaus positiv auswirken auf den Saisonverlauf. Vielleicht gelingt damit im zweiten Spiel des Tages gegen den ESV Ingolstadt, Absteiger aus der Bezirksliga, zunächst ein Überraschungserfolg, denn nur so kann man einen Sieg über die Schanzer Spielerinnen bezeichnen, die heuer ihren Kader aus der 2. Mannschaft ergänzt haben. In der laufenden Saison bisher spielfrei, werden sie den direkten Wiederaufstieg anpeilen. Mit mannschaftlichem Zusammenhalt und einer stark besetzten Ersatzbank sollten aber zumindest ein, eventuell auch zwei Satzgewinne für den TSV möglich sein. Und zwei gewonnene Sätze bedeuten einen Punkt zum Klassenerhalt.

Spieltag:

Am 2. Spieltag musste das Team um Manfred Wittmann in Freising gegen den SC Freising und den ESV Ingolstadt antreten. 

 

TSV Reichertshausen : SC Freising (15:25, 19:25, 14:25)

Trotz guter Annahme, von der neu als Libera agierenden Franziska Kettenbach konnte sich der TSV im Angriff gar nicht oder nur schwer durchsetzten und zu viele Punkte gingen schon mit den ersten Ballwechseln verloren. Zu wenig Druck im Angriff und viele Eigenfehler bestimmten den 1.Satz und so ging dieser mit 15:25 an Freising.

Gute taktische Aufschläge der Freisingerinnen auf die beiden anderen Annahmespielerinnen um den Libero des TSV und deutliche Punkte über die Mitte erschwerten den Damen des TSV im 2. und 3. Satz die Annahme und die Abwehr. Beide Sätze gingen mit jeweils 19:25 und 14:25 an Freising.

 

2.Spieltag 3

 

TSV Reichertshausen : ESV Ingolstadt (21:25, 28:26, 25:20, 13:25, 11:15)

Im 1. Satz spielte der TSV bis zum Spielstand von 20:20 gute und druckvolle Bälle, jedoch entschied der ESV auf den letzten Punkten den Satz mit 21:25 für sich.

In einem hart umkämpften 2. Satz gelang den Damen des TSV Reichertshausen eine sehr konstante Annahme. Durch Effektivität im Angriff und gutes Zusammenspiel in der Abwehr konnte der 2. Satz mit 28:26 gewonnen werden.

 2.Spieltag 2

Der 3. Satz lief für die TSV Damen von Beginn an gut. Gute Aufschläge, ein guter Block und auch die Absprache in Abwehr funktionierten ohne größere Probleme. Mit 25:20 ging dieser Satz an den TSV Reichertshausen und somit schienen die ersehnten ersten 3 Punkte in greifbare Nähe gerückt zu sein.

 2.Spieltag 4

 

Im 4. Satz brach jedoch die Konstanz der Annahme und der Abwehr wieder in sich zusammen. Viele Punkte gingen durch wenig Absprache und Eigenfehler verloren. Trotz guter Aufschläge und ein paar Punkte zum Ende des Satzes war der Punktverlust zu Beginn schon zu groß und man verlor den Satz recht deutlich mit 13:25.

Der alles entscheidende 5. Satz brachte zwar eine stabilere Spielform der Damen des TSV mit sich, jedoch gingen leider viele Bälle in der Angriffs-  und Blocksicherung verloren. Man verlor den Satz mit 11:15.

Nach einem anstrengenden Spieltag freuen wir  uns dennoch über unseren 1. Punkt in der Bezirksklasse. Eine Leistungssteigerung zum 1. Spieltag war zu erkennen  und Ziel ist es in allen Bereichen eine bessere Konstanz zu erreichen um zukünftig mit mehr als 1 Punktgewinn nach Hause zu gehen.

10155020 818218434866061 4094549036062653640 n

Start in die Saison mit neuen Trainingsanzügen

Dank unseren Sponsoren Herr Jakob und Reinhard Sedlmair von "Verputz GmbH Sedlmair" starten wir mit neuen, schicken Trainingsanzügen in die Saison.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung!!!

Ga1

1. Spieltag: Garching/ Erding

Vorbericht:

Die Frauen des TSV Reichertshausen starten auswärts gegen den letztjährigen Meister der Kreisliga 2 und Mitaufsteiger VfR Garching in die Bezirksklassen-Saison. Alle Spielerinnen sind an Bord und heiß aufs Volleyballern. 

Garching hat die beiden ersten Spiele verloren und erst einen Punkt von sechs möglichen eingefahren. Die Reichertshausenerinnen wollen aus einer stabilen Annahme heraus mit den in den Sommermonaten einstudierten Angriffsvarianten die Gegnerinnen unter Druck setzen. Ob das gelingt bleibt abzuwarten, zumal die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Franziska Kettenbach noch daran arbeiten, die eigentlich sehr guten Trainingsleistungen im Wettkampf umzusetzen. Zu erkennen waren diese Defizite zuletzt im Kreispokal, als gegen die Jugendmannschaft des MTV Pfaffenhofen Mitte des zweiten Satzes fast nichts mehr gelang. In der zweiten Partie gegen den TSV Erding, Tabellenfünfter der vergangenen Saison und bereits seit einigen Jahren in der Liga etabliert, wird es mindeste
ns genauso schwer, den einen oder anderen Punkt zu holen. Über die Spielweise der Erdingerinnen, derzeit Tabellenführer nach zwei gewonnenen Spielen, ist wenig bekannt, durchschlagskräftig dürften sie allerdings angesichts des Tabellenplatzes sein.
 
 Ga2
 Block Brigitte Kettenbach
 
 Ga3
Doppelblock Kettenbach/Bach
 
 4-
Die Mannschaft bei kurzer taktischer Besprechung
 
Der Spieltag:
VfR Garching – TSV Reichertshausen 3:1
Dieselbe sechs aus dem Aufstiegsrelegationsspiel zur Bezirksklasse im März diesen Jahres sollte auch die Startaufstellung gegen den ersten Gegner der neuen Saison bilden. Es war zu erwarten, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde, gegen die Mitaufsteiger aus Garching zu bestehen. Und genauso kam es auch, der erste Satz ging mit 17:25 verloren, zu unkonstant war Annahme und Angriff. Es folgte ein 20:25 und im dritten Satz feierten die Reichertshausenerinnen ihren ersten Satzgewinn in der so lange ersehnten Bezirksklasse mit 25:20. Im vierten Satz waren sie wieder nah am Satzgewinn dran aber letztendlich setzte sich die größere Routine der Garchingerinnen durch und der Satz endete 22:25.

TSV Erding – TSV Reichertshausen 3:0
Da im ersten Spiel die schon befürchtete Klatsche für die TSV-Frauen ausblieb, konnte man sich für die Begegnung gegen Erding eigentlich ein wenig Hoffnung machen, zumal die Erdingerinnen mit einem Rumpf-Team von nur sechs Spielerinnen anreisten. Der Spielverlauf zeigte jedoch auch hier die bereits seit der Saisonvorbereitung bekannten Defizite auf: fehlende Stabilität in Annahme und Feldabwehr gepaart mit zu wenig Aggressivität im Abschluss. Die Sätze endeten -18, -20, -15. Somit steht der TSV erstmal auf dem letzten Tabellenplatz und es gibt für das Team genügend zu analysieren, wie die nächsten Partien erfolgreicher absolviert werden können.
sportlerehrung

Sportlerehrung

Gestern wurden die TSV Volleyball Damen für den erfolgreichen Aufstieg in die Berzirksklasse geehrt.

Von Reichertshausener Bürgermeister Herr Heinrich und dem BLSV-Vorsitzenden Herr Florian Weiss wurde jedem persönlich eine Ehrenmedallie für das Jahr 2014 übergeben.

 

papiersammlung gruppenfoto-

Erfolgreiche Papiersammlung

Am vergangenen Samstag (11.10.14) sammelte die Abteilung Volleyball erfolgreich geschätzte 10-13 Tonnen Altpapier.

Rund 25 fleißige Helfer aus Damenmannschaft, Freizeitler und Jugend waren bereits ab 8.30 Uhr morgens eifrig unterwegs und sammelten das Altpapier in den zahlreichen Ortschaften der Gemeinde Reichertshausen. 

Wir bedanken uns bei allen Helfern für die tolle Mitarbeit und vorallem bei Herr Bischoff von Papierhamster e.V.für die gute Organisation!

Unsere Kasse wird sich über das super Ergebnis freuen :)