11221580 741627832635544 1502234045818467873 n

1.Heimspieltag bringt 6 Punkte!

Zum ersten Heimspieltag empfingen wir die Mannschaften aus Schwabing und Lohhof.
Mit einer Schweigeminute für die Opfer der Anschläge aus Paris ging es in das erste Spiel.
Zu Beginn gelang Reichertshausen gleich eine 6:0 Führung. Elli Schaller startete mit einer gelungenen Aufschlagserie, was der Schlüssel für den ersten Satz war. Wir ließen Schwabing nie ins Spiel komme und konnten selbst durch konzentrierte Netzarbeit den ersten Satz deutlich mit 25:12 gewinnen.
Im zweiten Satz sollten weiterhin raffinierte Aufschläge Schwabing unter Druck setzen. Auch hier gelang durch eine Aufschlagserie von Franzi Kettenbach die deutliche Führung. Weder am Netz, noch im eigenen Spielaufbau konnte Schwabing sich durchsetzen. Angelika Kettenbach bediente ihre große Schwester mit schnellen Bällen, die nahezu jedes Mal zu einem direkten Punkt verwandelt wurden. So ging auch der zweite Satz mit 25:18 deutlich an die Reichertshausener Damen, die vor heimischer Kulisse deutlich Spaß am Spiel hatten.
Im dritten Satz war es deutliches Ziel, nun den Sack zu zu machen und die ersten 3 Punkte des Tages nach zu Hause bringen. Wie schon in den ersten beiden Sätzen, waren wieder der konzentrierte Aufschlag und Netzarbeit der zentrale Schlüssel. Der dritte Satz wurde mit 25:15 deutlich gewonnen und so war der erste 3:0 Sieg des Tages perfekt.

Im zweiten Spiel ging es gegen den SV Lohhof V. Ziel war es den zweite Heimsieg zu feiern.
Gleich im ersten Satz zeigte Lohhof erstmal unsere Schwächen auf und es entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel um jeden Punkt. Lohhof spielte vermehrt schnellere Bälle, was den Damen vom TSV zunächst einige Schwierigkeiten bereitete und sich Absprachefehler häuften. Beim Stand von 24:24 konnte aber mit der Routine und geschulten Auge von Kerstin Derin der Satz zugemacht werden. Satzergebnis 26:24.

Auch im zweiten Satz musste mit schlechter Annahme und Absprache auf Seitens des TSV gekämpft werden. Ein deutliches Absetzen war nur schwer möglich. Doch dann kam erneut der druckvolle Aufschlag zum Einsatz. Nadine Hähnert konnte mit ihren Aufschlägen endlich die Führung erarbeitet und so wurde der Satz mit 25:21 gewonnen.
Eine 2:0 Satzführung stärkte den TSVlern nun den Rücken und es wurde motiviert in Satz Nummer 3 gestartet. Die nächsten 3 Punkte zu verbuchen war nun das Ziel. Gleich von Beginn an konnte eine Führung herausgearbeitet werden. Mit konsequentem Spiel konnte nun der dritte Satz deutlich mit 25:13 gewonnen werden und die nächsten wichtigen 3 Punkte können auf dem Konto der Damen aus Reichertshausen verbucht werden.
Wir bedanken uns auch bei unserem fantastischen Publikum, das uns lautstark unterstützt hat. 
Fotos: Frank Stolle

12249700 741627555968905 6452775106500038013 n

 

Erfolgreicher Start in die Kreispokal-Runde

TSV Reichertshausen :  MTV Pfaffenhofen I 3:2 (20:25, 16:25, 25:17, 25:17, 16:14 )

Das erste Spiel im Kreispokal ging gegen den Favoriten MTV Pfaffenhofen I, die noch letztes Jahr Gegner in der Bezirksklasse waren. Letztes Jahr konnte gegen MTV kein Sieg eingefahren werden. Dies sollte sich heute Abend ändern. Nach einem anstrengenden ersten Spieltag am 10.10.2015 war man gespannt auf die Gäste.

Im 1. Satz gegen die Gäste aus Pfaffenhofen funktionierten Spielaufbau, Angriff im Anfangsstadion noch nicht reibungslos. Durch einige Eigenfehler und einer schlechten Annahme der Damen aus Reichertshausen konnte sich Pfaffenhofen mit 23:16 entscheidend absetzen. Dadurch ging der erste Satz mit 25:20 deutlich an Pfaffenhofen.

Im 2. Satz zog Pfaffenhofen gleich am Anfang 8:1 davon. Durch Annahme- und Abwehrfehler kam Reichertshausen nie ran, der Vorpsrung der Pfaffenhofenerinnen konnte nicht mehr aufgeholt werden und auch so wurde der Satz von Pfaffenhofen mit 25:16 gewonnen.

Pfaffenhofen- mit 3 frischen Spielerinnen, ging nun selbstbewusst in den 3. Satz. Beim Stand 11:11 erwachte der Kampfgeist der TSVler in der Mitte des Satzes und die Gastgeber fanden wieder ins Spiel zurück. Mit guten Angriffen und starker Blockarbeit ging dieser Satz mit 25:17 deutlich an Reichertshausen.

Im  4. Satz setzte sich erneut Reichertshausen ab. Mit weniger Eigenfehler und mehr Druck im Aufschlag, Angriff und wichtige Blockpunkte setzte sich der TSV deutlich ab. Man erarbeitete sich einen deutliochen 10-Punkte Vorsprung bis 19:9. Jetzt schlichen sich leider erneut einige Fehler in das Spiel der Reichertshausenerinnen ein - aber dank des Vorsprungs konnte der Satz mit 25:17 gewonnen werden. Nach einer Aufholjagd aus einem 2:0 Satzrückstand hin zu einem 2:2, gingen die Gastgeberinnen selbstbewusst in den Tiebreak.

Reichertshausen wollte den Sieg. Der 5. Satz gestaltete sich sehr spannend und ausgeglichen. Beim Stand von 11:14 für Pfaffenhofen nahte die Entscheidung. Franzi Kettenbach konnte Reichertshausen mit Ihren starken Aufschlägen auf 14:14 ranführen. Durch zwei weitere starke Aufschläge und konzentrierter Feldarbeit inklusive spannender Spielzüge konnte der Tiebreak mit 16:14 endgültig gewonnen werden. Die Freude war riesen groß vor heimischer Tribüne und einen super Publikum den ersten Heimsieg zu feiern.

Wir bedanken uns an das heimische Publikum für die tolle Unterstützung.

Ergebnisse Kreispokal:

http://obb.bvv.volley.de/navi/index.php3?p_open=13&rechts=%27http%3A%2F%2Fobb.bvv.volley.de%2Fobb_n%2Fobb_n.html%27

TSV Volleyball-Damen starten solide in die Saison

TSV Reichertshausen :  TSV Wartenberg 3:2 (21:25, 25:27, 25:8, 25:22, 15:10 )

Im 1. Satz gegen Wartenberg, ein neuer,bisher unbekannter Gegner, funktionierten sowohl Spielaufbau, als auch Angriff noch nicht reibungslos. Durch Eigenfehler gaben die Damen aus Reichertshausen den ersten Satz mit 21:25 ab.

Danach entbrannte ein spannender Kampf um Satz 2. Dank einer Aufschlagserie von Angelika Kettenbach konnte man einen Vorsprung von 6 Punkten ausbauen- bis hin zu 17:11. Daraufhin klappte allerdings erneut sehr wenig- Aufschlagfehler und wenig erfolgreiche Angriffe bereiteten den Reichertshausener Probleme und Wartenberg holte den Vorsprung auf. Danach konnten die Reichertshausener Damen den Satz nicht mehr zu machen und verloren diesen knapp mit 25:27.

 Im 3.Satz brachten sich aber die Damen des TSV mit viel Kampfgeist wieder ins Spiel zurück und fanden zur gewohnten Form zurück. Mit guten Angriffen und starker Blockarbeit ging dieser Satz mit 25:8 deutlich an Reichertshausen.

Im  4. Satz setzte sich erneut Reichertshausen mit weniger Eigenfehler und mehr Druck im Aufschlag und Angriff durch und konnten auch diesen Satz mit 25:22 gewinnen und nach einem 2:0 Satzrückstand selbstbewusst in den Tiebreak starten.

Der 5. Satz gestaltete sich fast bis zum Schluss ausgeglichen und sehr spannend. Durch starke Aufschläge von Franzi Kettenbach konnte Reichertshausen mit 7:1 in Führung gehen. Mit 15:6 konnte der Tiebreak gewonnen werden und die ersten 2 Punkte auf der Habenseite verbucht werden. 

 

TSV Reichertshausen: SC Freising III 2:3 (25:20, 25:16, 21:25, 15:25, 10:15)

Im dritten Spiel des Tages ging es gegen SC Freising III die bereits aus einem Kreispokalspiel bekannt waren. Mit einem guten Start in dieses Spiel konnten wir den ersten Satz mit guter Annahme und Netzarbeit verbuchen.

In Satz 2 führet eine Aufschlagserie von Kathrin Kreitmeir zu einer 21:11 Führung. Diese Führung reichte um auch den 2. Satz mit 25:16 nach Hause zu bringen.

Im dritten Satz schlichen sich viele Eigenfehler ein. Daher konnten die Damen aus Freising Kapital schlagen und mit 21:25 den Satz gewinnen.

Im 4. Satz liefen die Reichertshausener Damen immer einem Rückstand hinterher. Nie konnten wir Freising wirklich in Gefahr bringen und so verloren wir diesen Satz eindeutig mit 15:25.

Auch dieses Spiel sollte somit im Tiebreak entschieden werden. Freising konnte mit 8:4 davonziehen. Diesen Rückstand konnten wir aufgrund schwacher Konzentration nicht mehr aufholen. So wurde dieser Tiebreak mit 10:15 verloren. Doch dank guter Leistung in den ersten beiden Sätzen konnte 1 Punkt verbucht werden.

Die Damen aus Reichertshausen konnten so zum  Saisonstart 3 Punkte verbuchen.

Jetzt gilt es im Heimspiel am 14.11.2015 in der Ilmtalhalle die nächsten wichtigen Spiele gegen Schwabing und Lohof zu gewinnen um 6 Punkte einzuholen.

Trainingsauftakt 2015

Start in die Saison 2015/2016

Das Volleyballjahr 2015 könnte für den TSV Reichertshausen nicht besser losgehen.

Nachdem sich die Mannschaft und Trainer einvernehmlich am letzten Spieltag getrennt haben, startet die Mannschaft am 07. April in eine neue Saison unter der kommissarische Leitung von Kathrin Kreitmeir.

Nach intensiven Gesprächen konnte die Mannschaft mit Maxi Breinl einen erfahrenen Coach anwerben. Mit einem breiten Erfahrungsschatz als Trainer aus Fußball und Indiaca in der Tasche, übernimmt er nun die Volleyball-Damen.  Sein Coaching-Talent wurde dann auch gleich beim Fußball- Gaudi-Turnier der E/F-Jugend im Juni unter Beweis gestellt, an dem die Volleyball Damen mit viel Spaß teilnahmen. „ Durch gekonnte Tipps von der Außenlinie konnten auch wir Neulinge uns auf dem Platz zurecht finden!“

Nach einer Sommerpause im August, in der Volleyball freizeitmäßig im Sand stattfand, starteten die Damen mit neuem Trainer in eine intensive Vorbereitung. Und wo gehobelt wird fallen Späne-auch so mussten die TSV´lerinnen einige Verletzungen einstecken.

Nichts desto trotz fuhren die Damen am 13.09.2015 zu einem kleinen Vorbereitungsturnier des befreundeten Vereins TSV Trudering . Mit stark dezimiertem Kader (lediglich zu 6.) konnten ansehnliche und spannende Spielzüge herausgespielt werden. Gegen den TSV Trudering,  der die kommende Saison wieder in der Bezirksklasse spielt, mussten sich die Damen des TSV R´hausen mit einem 2:1 geschlagen geben.

Gegen den  FTM Schwabing III, einen direkten Konkurrent in der diesjährigen Kreisliga, konnte jedoch ein klarer Sieg verbucht werden.

Hochmotiviert ging es dann in die letzten Wochen der Vorbereitung. Mit einem Trainings-wochenende wurde am 25/26.09 intensiv trainiert und Kondition aufgebaut.  In 4 verschiedenen Einheiten hieß es schwitzten und ackern. Start 8:00 Uhr Laufeinheit, 11:00 Zirkeltraining, 15:00 Teambuilding, 16:00 Volleyballeinheit.

Trainingslager 2015

Dabei mussten wir leider auf  3 Spielerinnen aufgrund Urlaub und Verletzung verzichten. Freuen uns aber schon auf dessen Rückkehr in die Mannschaft.

Das leibliche Wohl blieb natürlich nicht auf der Strecke und so konnten sich die Damen Stärkung beim gemeinsamen Frühstücken und Mittagessen holen. Auch das Zusammenhalt und das Vertrauen wurden an diesen beiden Tagen intensiviert.

Ziel für diese Saison ist es, mit Spaß und verletzungsfrei die bevorstehenden Spieltage zu absolvieren. Los geht es am 10.10.2015 beim TSV Wartenberg und gegen SV Freising III um 14 Uhr.

Wir freuen uns auf den Saisonauftakt!

Spielplan Saison 2015-2016: Kreisliga

2015

 

Sa 10.10.2015

in Wartenberg

Gegner: Wartenberg, Freising 3

Sa 14.11.2015

HEIMSPIEL  Ilmtal-HHHhhHalle

Gegner: Schwabing 3, Lohof 5

Sa 21.11.2015    (13.00Uhr)

in Lohhof

Gegner: Lohhof 7, PSV Müc 3

Sa 05.12.2015

in Harteck

(Freudstr.)

Gegner: Harteck, Schwabing 3

2016

 

Sa 09.01.2016

in Lohhof

Gegner: Lohhof 5, Hallbergmoos

Sa 16.01.2016

in Heimstetten

(Rudolf-Zorn-Str.,München)

Gegner: Heimstetten 3, Hallbergmoos

Sa 23.01.2016

in Freising

Gegner: Freising 3, Harteck

Sa 20.02.2016  

HEIMSPIEL Ilmtal-Halle

Gegner: Lohhof 7, Heimstetten 3

Sa 27.02.2016  

HEIMSPIEL Ilmtal-Halle

Gegner: Wartenberg, PSv Müc 3

Regulärer Spielbeginn jeweils  14:00 Uhr.