1

Start ins Volleyball - Jahr 2016

Das Volleyballjahr 2016 geht gleich richtig los. Dieses Wochenende sind wir zu Gast beim SV Lohhof.

Gegen Lohhof V haben wir bereits das Rückspiel. Das Hinspiel im November haben wir klar mit 3:0 gewonnen.

Im zwieten Spiel geht es gegen den unbekannten Gegner VfB Hallbergmoos. Hallbergmoos ist derzeit auf Tabellenplatz 4 und damit direkter Konkurrent.

Verletzungsbedingt ist Kathrin Kreitmeir derzeit nicht im Training und es ist noch nicht klar, ob Sie zu Beginn des neuen Jahres einsatzbereit ist. Ansonsten fehlt für den ersten Spieltag noch Kerstin Derin - eine der erfahrensten Spielerinnen auf Außen, welche im Kader natürlich vermisst wird.

Allerdings wollen wir  in Lohhof mit viel Kampfgeist Punkte sammeln und erfolgreich in das Jahr starten.

Zudem wünschen wir allen Volleyballfreunden, unseren tollen Sponsoren (Edeka Krüger, Verputz Sedlmair und Fensterprofi Egger), sowie allen Unterstützern ein erfolgreiches, gesundes neues Jahr.

 

 

IMG 7111Homepage

Neue Trikots

Vielen Dank für die Unterstützung durch das Sponsoring

an EDEKA KRÜGER aus Reichertshausen !!!

12345624 518365788338294 5084203214481634582 n

5 umkämpfte und verdiente Punkte für den TSV auf Auswärtsspieltag

Reichertshausen – Harteck 3:2

Am 4. Spieltag waren die Reichertshausener Damen zu Gast bei Ihren Volleyballfreunden vom SF Harteck. Mit Motivation und gestärktem Teamgeist startete der TSV in den ersten Satz. Anfangs schlichen sich einige Eigenfehler durch fehlende Absprache ein, doch dann konnten die Reichertshausenerinnen durch gute Annahme und daraus resultierende Angriffe den Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Der zweite Satz war von beiden Seiten hart umkämpft und musste mit 25:27 an Harteck abgegeben werden. Souveränität und Ehrgeiz brachte dem TSV den 3. Satz mit 25:10. Um den Deckel zu zumachen, musste der Sieg des 4. Satzes her. Reichertshausen konnte sich gleich einen guten Vorsprung erarbeiten. Leider kamen dann keine druckvollen Angriffe mehr und Harteck hat die Chance genutzt um ein 23:25 zu erkämpfen. Es ging nun schon zum 4. Mal in dieser Saison in den Tiebreak. Da der TSV diesen Sieg unbedingt wollte haben Sie den letzten Satz auch souverän mit 15:8 gewonnen.

Reichertshausen – Schwabing 3:1

In der letzten Partie des Tages spielte der TSV gegen FTM Schwabing. Obwohl den Spielerinnen des TSV noch das schwere Spiel gegen Harteck in den Knochen steckte, konnten sie die ersten beiden Sätze mit starken Angaben von den Geschwistern Kettenbach und Kerstin Derin mit 25:15 und 25:19 für sich entscheiden. Der 3. Satz gestaltete sich nochmal zu einem Kraftakt. Hier wurde von beiden Mannschaften Teamgeist und Konzentration gefordert. Die Annahmen haben auf Seiten des TSV nicht mehr funktioniert und es ergab sich eine klare Führung für Schwabing. Durch souveräne Annahme konnte sich der TSV jedoch wieder zurückkämpfen und erzielte ein Satzergebnis von 24:26. Um ein erneutes 5-Satz-Spiel zu vermeiden, hieß es nun für den TSV nun „alles oder nichts“. Trotz Rückstand und wiederholten Eigenfehlern schaffte es der TSV zu einem Endstand von 25:21. Alles in allem ein aufregender Spieltag mit viel Emotion und spannenden Ballwechseln.

 

12358489 980206735351253 2065991282 n 12336102 980206745351252 728180314 n

Kreispokal:Spiel gegen Moosburg I

Gestern haben wir uns mit einer 3:1 Niederlage gegen Moosburg I aus dem Kreispokal verabschiedet.
4 Sätze, in denen wir die Bezirksklasse-Mannschaft Moosburg mit einigen guten Aufschlägen, Angriffen und Blockarbeit ärgern konnten. Jeder Satz war umkämpft, doch leider konnten wir nur Satz 3 für uns entscheiden.
Trotzdem eine gute Leistung, die eine positive Voraussetzung für den Spieltag am Samstag darstellt, auf dem wir gegen Schwabing 3 und Harteck antreten.

Deutlicher Sieg und unglückliche Niederlage auf dem Auswärtsspieltag am vergangenen Samstag

SV Lohhof 7: TSV Reichertshausen 0:3     (6:25; 16:25; 17:25)

Voller Motivation gehen die TSV Damen in diesen 3. Spieltag. Der 1. Gegner an diesem Tag war die Heimmannschaft des SV Lohhof. Noch eine Woche zuvor konnten sich die Reichertshausener Damen gegen die 5. Mannschaft des SV Lohhof durchsetzen und waren somit in guter Form nun gegen die 7. Mannschaft anzutreten.

Der erste Punkt des Spiels konnten zwar die Lohhofer sichern, allerdings sollte dies erstmal die einzigen sein. Durch folgende starke Aufschlagserien von Angelika und Franziska Kettenbach, sowie Elizabeth Schaller konnte ein klarer Vorsprung gesichert werden. Des Weiteren klappte, sowohl in der Annahme, als auch im Angriff so gut wie alles, was sich die TSV Damen vorgenommen hatten. Der Satz konnte schließlich eindeutig und sicher mit 6:25 gewonnen werden.

Im 2. Satz starteten die TSV Damen, nach Neueinwechslungen von 4 Spielerinnen, etwas holprig in die Partie und gerieten erstmal in einen eindeutigen Rückstand, da eine Reihe von Eigenfehlern an der Tagesordnung standen. Doch durch motivierende und fordernde Ansprachen des Trainers in den genommenen Auszeiten, schafften es die TSV Damen sich selbst wieder aus dem Rückstand herauszuholen. Durch konsequente Spielzüge und gute Aufschläge schafften die TSV Damen es den Rückstand nicht nur auf zu holen, sondern konnten sich auch diesen Satz mit 16:25 sichern.

Im 3. Satz konnten die TSV Damen nun fortsetzen, wie sie im 2. Satz aufgehört hatten. Durch gute Angriffe und viel Einsatz in der Abwehr konnte der Punkte-Vorsprung immer weiter ausgebaut werden. Gegen Ende des 3. Satzes kamen die TSV Damen noch einmal kurzzeitig ins Stolpern, sodass die Damen des SV Lohhof 7 noch einmal näher heran kamen. Doch Dank der vielen Erfahrung der Spielerinnen auf dem Feld und Motivation von der Bank konnte der Satz mit 17:25 für die TSV Damen entschieden werden.

Somit freuen sich die Damen des TSV Reichertshausen über weitere klare und verdiente 3 Punkte und einen 3:0 Erfolg gegen die Lohhofer Damen 7.

 

PSV München III : TSV Reichertshausen  3:2     (18:25; 17:25; 25:22; 25:17; 15:9)

Nach dem Erfolg gegen die Mannschaft des SV Lohhof 7 gingen die TSV Damen hochmotiviert und voller Sieges Mut in die nächste Partie gegen den PSV München III. Viel war über den gegen noch nicht bekannt, da diese in der neuen Saison bisher erst einen Spieltag hatten.

Mit starken Aufschlägen, viel Einsatz und guten Angriffen starteten die TSV Damen in das Spiel. In teils langen und hart umkämpften Bällen, blieben die einzelnen Punkte auf beiden Seiten ziemlich gleich verteilt. Die Damen des PSV werten sich durch gutes Stellungsspiel und blieben somit genauso im Rennen um den Sieg des 1. Satzes, wie die Damen des TSV. Erst durch eine Aufschlagserie durch XY konnten sich die Damen des TSV den nötigen Vorsprung herausarbeiten und entschieden den 1. Satz mit 18:25 für sich.

Auch im 2. Satz ging es mit hart umkämpften Bällen weiter. Durch erstmals leicht auftretenden Annahmeschwächen, auch hervorgerufen durch den starken Aufschlägen des Gegners, fiel der Spielaufbau nicht ganz so leicht wie im 1.Spiel. Doch die Damen des TSV kämpften sich wieder in das Spiel zurück und spielten mit viel Einsatz und Motivation, sodass auch viele gute und schöne Spielzüge sowie Angriffe zustande kamen. Mit 17:25 konnten die TSV Damen auch diesen Satz für sich entscheiden.

Im 3. Satz gegen den PSV blieb es, wie in den Sätzen zuvor ein ständiger Wechsel an Punktgewinnen für die Teams. Keines der beiden Teams schaffte es sich klar und deutlich abzusetzen. Gegen Ende des Satzes allerdings schafften die Damen des TSV es sich einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten. Durch einige Missverständnisse und Leichtigkeitsfehler ging dieser Vorsprung leider verloren und die Damen des PSV zogen vorbei und konnten den 3. Satz mit 25:22 für sich entscheiden.

Somit ging es in den 4. Satz und die Damen des TSV hofften nun durch volle Konzentration die unterlaufenen Fehler nun zu vermeiden. Doch Dank starker Aufschlagsserien der PSV Damen häuften sich die Fehler in der Annahme, sodass der Vorsprung des Gegners immer größer wurde und die TSV Damen vorrübergehend keine schönen und punktenden Spielzüge durchführen konnten. Somit ging der Gegner weit in Führung. Trotz viel Engagement und Erkämpfen der nächsten Punkte schafften es die Damen des TSV es leider nicht mehr sich an den PSV heran zu kämpfen. Somit ging auch der 4. Satz an die Spielerinnen des PSV.

Nun ging es in den alles entscheidenden 5. Satz. Zwar waren die TSV Damen motiviert das Spiel nun endlich für sich zu entscheiden, doch durch die zwei zuletzt verlorenen Sätzen war die Unsicherheit deutlich zu spüren. Die Damen des TSV kamen leider gleich zu Beginn  in den Rückstand. Durch deutliche Annahmeschwächen ging nun Punkt für Punkt verloren und die Gegner wurden immer mehr gestärkt. Leider konnte die Niederlage nicht mehr abgewendet werden und die Damen des TSV Reichertshausen verlieren auch den 5. Satz mit 15:9.

Enttäuscht den Sieg aus der Hand gegeben zu haben, allerdings auch noch mit wenigstens 1 Punkt aus der Partie herausgegangen zu sein, beenden die Damen des TSV den 3. Spieltag.
Alles in allem holten die Volleyballerinnen 4 Punkte und reihen sich nun vorübergehend auf Tabellenplatz 4 ein.