12717475 783202548478072 9132496083123567498 n

Wir freuen uns über zwei 3:0 Siege daheim!

Zum ersten Heimspieltag 2016 waren die Mannschaften aus Heimstetten und Lohhof zu Gast. Dieses Mal startete der Spieltag bereits um 12:00 Uhr und das erste Spiel wurde von Heimstetten und Lohhof bestritten.

 

TSV : Heimstetten 3   3 : 0  (25:6, 25:2, 25:11)

Unser erstes Spiel des Tages ging gegen SV Heimstetten 3.

Hier gelang gleich zu Beginn eine 7:1 Führung durch gute Aufschläge von Angelika Kettenbach. Dies war der der Schlüssel für den ersten Satz und wir bauten die Führung mit konstanter Spielweise weiter aus. Den ersten Satz gewannen wir deutlich mit 25:6.

In den zweiten Satz starteten wir mit druckvollen Aufschlägen, die Heimstetten deutliche Probleme bereiteten und sie zu vielen Annahmenfehlern zwangen. Auch hier gelang Franzi Kettenbach durch eine Aufschlagserie von 20 Punkten die sehr deutliche Führung für den TSV und Heimstetten zeiget so gut wie keine Gegenwehr. Nach 15 Minuten konnte auch der zweite Satz mit 25:2 gewonnen werden.

Im dritten Satz wollten wir nun den Sack zu machen und die ersten 3 Punkte nach Hause bringen. Wie schon in beiden voran gegangenen Sätzen war der Aufschlag unser bestes Druckmittel, nur ein paar Unstimmigkeiten in Absprache kosteten ein paar Punkte und auch dieser Satz wurde mit 25:11 deutlich gewonnen. 

 10489710 783202555144738 6800638212523636895 n  12715756 783202755144718 125121145604802382 n

 

12743720 783202685144725 2743787273126411217 n 12745860 783202798478047 2920602605958144907 n

TSV : Lohhof 7   3 : 0  (25:7, 25:15, 25:11)

Im zweiten Spiel ging es gegen den SV Lohhof VII. Klares Ziel:den zweite Heimsieg zu feiern.

Unsere konstanten Aufschläge waren am heutigen Tag von hohem Erfolg gekrönt und meist ein direkter Punktgewinn.

Ali Rehm startete gleich zu Beginn im ersten Satz mit druckvollen Aufschläge und der TSV zog deutlich davon.  Der erste Satz ging mit 25:7 Punkte klar an Reichertshausen.

Im zweiten Satz gab es schöne und auch längere Ballwechsel zu sehen. Die Mädels von Lohhof schafften etwas besser ihr eigenes Spiel aufzubauen und auch wir mussten um ein paar Bälle kämpfen. Aber auch hier bereiteten den Lohhofern unsere Aufschläge immer wieder große Schwierigkeiten. So konnte der Satz mit 25:15 gewonnen werden.

Nun waren die nächsten 3 Punkte in Aussicht. Motiviert und mit guter Laune ging es planmäßig in den letzten Satz für diesen Spieltag. Gleich von Beginn an konnten wir in Führung gehen und spielten souverän Punkt für Punkt unser Spiel.

Der dritte Satz konnte deutlich mit 25:11 gewonnen werden, auch diese wichtigen 3 Punkte konnten wir auf unserem Konto verbuchen und unser Trainer Maxi konnte sich über einen gelungen, etwas weniger nervenaufreibenden Spieltag freuen :)

 10400198 783202538478073 1454674123528055896 n  12729043 783202621811398 4903072671109270324 n

Mit diesen wichtigen 6 Punkten haben wir uns den ersten Tabellenplatz erkämpft.

Wir bedanken uns auch bei unserem fantastischen Publikum für die Unterstützung auf den Zuschauerrängen!

Danke an Frank Stolle für die Fotos.

Showdown am 27.02.2016 in der Ilmtalhalle. Wir begrüßen den TSV Wartenberg und den PSV München III ab 14 Uhr.

WIR ZÄHLEN AUF EURE UNTERSTÜTZUNG !!!

9174 536064046568468 3586043695461071386 n

Nervenaufreibender Auswärtsspieltag: TSV Damen holen nur 3 Punkte

Es wurde ein spannender Spieltag gegen den Tabellenersten SF Harteck und den Tabellenzweiten SC Freising. 

Zahlreiche Fans aus Reichertshausen waren nach Freising gekommen um die TSV Volleyball Damen bei diesen beiden Spielen lautstark zu unterstützen!

 

TSV : SC Freising 1: 3 (23:25, 25:23, 19:25, 20:25)

Im ersten Satz des Tages zeigten sich die TSVlerinnen sehr engagiert, aber auch mit leichter Anspannung gegen den SC Freising. Gleich zu Beginn des Spieles wurde deutlich, dass jeder Punkt von beiden Mannschaften hart umkämpft wird. Der TSV ging zu Beginn des Satzes in Führung und erzielte die Punkte mit konstanten Angriffsschlägen und gut positionierten Bällen im Feld. Leider lies der Kampfgeist zum Ende des Satzes nach, so dass dieser an den SC Freising ging (23:25).

Durch diesen Satzverlust gingen die TSVlerinnen mit erhöhten Kampfgeist in den zweiten Satz des Tages. Durch starke Angriffsschläge von Ali Rehm und Elizabeth Saumer und gezielten Stellerpunkten durch Angelika Kettenbach, holte sich der TSV den Satz nach Hause und gewann diesen mit knapp mit 25:23.

Mit dieser Motivation sollte es im dritten Satz weiter gehen. Leider war die Konstanz schnell verflogen. Die Annahme des TSV blieb nicht konstant und auch die Angriffsschläge verloren sich außerhalb des Spielfeldes. Aufgrund der vielen Eigenfehler ging der dritte Satz ebenfalls an den SC Freising mit 25:19.

Durch den schmerzhaften und zusätzlich knappen Verlust zweier Sätze gingen die Mädels mit einem angespannten Gefühl in den vierten Satz. Die Anspannung war deutlich zu spüren, da sich viele Aufschläge im Netz oder außerhalb des Spielfeldes wieder fanden. Durch die Einwechselung von Kathi Kreitmeir konnte sich der TSV an den SC Freising nochmals heran kämpfen. Bei einem Stand von 17:17 brachen die Mädels des TSV jedoch leider durch zu viele Eigenfehler ein und gaben den vierten Satz ebenfalls an den SC Freising mit 25:20 ab.

12523006 536064069901799 8835882380623834712 n

TSV : SF Harteck 3 : 0 (25:12, 26:24, 25:11)

Das zweite Spiel des Tages wurde gegen die Freunde des TSV, den SF Harteck, ausgetragen.

Dank eines Motivationsgespräch durch den Trainer des TSV, Maxi Breinl, fanden die TSVlerinnen in ihre gewohnte Form zurück. Die Anspannung und der Druck vom ersten Spiel gegen den SC Freising wurden verworfen, so dass im zweiten Spiel mit Kampfgeist und Spaß durchgestartet werden konnte.

Angelika Kettenbach startete mit einer sehr guten Aufschlagsserie in den ersten Satz. Auch Annahme und Angriffe durch die anderen Spielerinnen erzielten ihre Wirkung. Der erste Satz des zweiten Spieles ging an den TSV mit 25:12.

Im zweiten Satz wurde der Kampfgeist des SF Harteck geweckt. Lange Spielzüge begleiteten diesen Satz, die die Nerven des Trainers Maxi Breinl immer wieder strapazierten. Im Verlauf des Satzes ließ die Annahme des TSV nach, was ihn aber nicht abhielt den Satz nach Hause zu holen. Durch einfache Spielzüge und auch gut gelegten Bällen erzielte der TSV die Punkte und gewann diesen Satz mit 26:24.

Der dritte Satz war ebenfalls durch souveränes Spiel der Mädels des TSV gekennzeichnet. Der TSV gingen gleich zu Beginn des Satzes mit 8:2 Punkten in Führung. Mit weiterhin guten Aufschlagserien, platzierten Angriffen und konsequenter Absprache innerhalb der Mannschaft wurde Punkt für Punkt eingefahren. Mit vereinten Kräften und guten Zusammenspiel gewann der TSV auch den dritten Satz souverän mit 25:11.

Ein großes Dankeschön an die Fußballjungs und Fans für die tolle Unterstützung auf den Zuschauerrängen! :) 

Zahlreiche Unterstützung für Samstag erwünscht!!!

Gelungener Jahresauftakt für die TSV Damen.

Nach den ersten zwei Spieltagen haben wir die maximale Ausbeute von 12 Punkten verbuchen können und haben uns somit auf Tabellenplatz 3 vorgearbeitet.

Dieses Wochenende steht der wohl schwerste Spieltag bevor.

Es treffen die ersten Drei der Tabelle aufeinander. Unserer sportlichen Freunde vom SF Harteck sowie der SC Freising III.

Mit dem SC Freising III haben wir noch eine offene Rechnung -beim Hinspiel verloren wir unglücklich in 5 Sätzen.

Dies wollen wir am Samstag besser machen!

Im Spiel gegen den SF Harteck ist alles möglich. Im Hinspiel konnten wir einen knappen 5-Satz Erfolg feiern.

Alle die uns unterstützen wollen sind herzlich eingeladen nach Freising zu kommen um uns lautstark zu unterstützen!

12584180 999448330093760 255974592 n

Wieder 6 Punkte für den TSV-Damen fahren 2 Siege ein!

Am Auswärtsspieltag in Heimstetten ging es am Samstag gegen die Gegner SV Heimstetten III und gegen den VfB Hallbergmoos.

TSV : Heimstetten 3  3 : 0 (25:15, 25:14, 25:10)

Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die Heimmannschaft Heimstetten.

Gleich am Anfang konnte der TSV durch eine tolle Aufschlagserie von Angelika Kettenbach  deutlich mit 13:1 in Führung gehen. Der Vorsprung schmolz jedoch Punkt für Punkt, da trotz solider Annahme die Angriffe der TSVler einfach nicht im Feld landen wollten. Nach einer Phase von 6 verlorenen Punkten, konnte jedoch zur sicheren Form zurückgefunden werden und Satz 1 wurde mit 25:15 gewonnen.

Satz 2 gestaltete sich eher entspannt und nur eigene Aufschlagfehler und Fehler bei der Annahme, die des öfteren an die niedrigen Balken in der Heimstettener Halle gingen, kosteten die Reichertshausener Damen ein paar Punkte. Satz 2 ging mit 25:14 an den TSV.

In Satz 3 waren die Reichertshausener dann aber sowohl auf die Halle, als auch auf die etwas chaotische Spielweise der Heimstettener eingestellt, der letzte Satz konnte deutlich mit 25:10 gewonnen werden und die ersten 3 Tabellenpunkte waren gesichert.

12540388 999448663427060 430926370 n    12575718 999448643427062 922076924 n

  12539944 999448626760397 492030181 n

TSV : Hallbergmoos  3 : 1 (25:17, 22:25, 25:21, 25:19)

Im Rückspiel wollten die Damen des TSV die Leistung vom letzten Spieltag erneut abrufen und gegen Hallbergmoos die zweiten 3 Punkte für diesen Tag einfahren.

Satz 1 startete etwas holprig. Eine laute Hallbergmooser Mannschaft, etwas unsichere Annahmen und Fehler im eigenen Angriff erschwerte den Reichertshausenern den Start ins 2. Spiel des Tages. Nach einigen sicher gespielten Bällen, die zu Punkten verwandelt wurden fanden die TSVler dann zur soliden Spielweise zurück und Ballwechsel mit hohem Tempo, die beidseits hart umkämpft waren bestimmten den ersten Satz. Letztendlich konnte der TSV dann den Satz dann mit 25:17 für sich entscheiden.

In Satz 2 zeigte der TSV Schwäche in Konzentration und Absprache. Zusätzlich machten den Reichertshausener Damen etwas härtere Aufschläge von Hallbergmoos  in Kombination mit der niedrigen Halle Probleme. Bis zu einem Spielstand von 11:14 verlief das Spiel recht ausgeglichen und eigene Aufschlagfehler waren hauptsächlich der Grund für den 3-Punkte-Rückstand. Dann waren jedoch eine starke Aufschlagserie von Hallbergmoos und fehlende Absprache auf Seiten von Reichertshausen der Grund dafür, dass sich Hallbergmoos auf ein 23:15 absetzen konnte. Trainer Maxi motivierte die Spielerinnen nochmals gewaltig und eine Aufschlagserie von Franzi Kettenbach ermöglichte ein Herankommen auf 22:23. Aber zu spät funktionierte beim TSV erst wieder alles reibungslos und der Satz musste mit 22:25 an Hallbergmoos abgegeben werden.

Stark motiviert starteten die Damen des TSV in Satz 3. Gleich zu Beginn erreichte der TSV einen kleinen 2-Punkte-Vorsprung, der im Laufe des Spieles, trotz spannender Ballwechsel, solide bis zum Schluss gehalten werden konnte. Satz 3 ging mit 25:21 an Reichertshausen.

Nun wollten die TSVler den Sack zumachen, doch anfangs fehlte, wie schon in Satz 2 eine gute Annahme und die Konsequenz im Angriff. Hallbergmoos konnte dadurch erstmal bis zu einem Spielstand von 7:5 leicht in Führung gehen. Doch wie in Satz 3 war die Motivation der Reichertshausener Damen hoch und eine Aufschlagserie von Kathi Kreitmeir ermöglichte es Reichertshausen das Blatt zu wenden. Ab dem Spielstand von 12:9 für den TSV, konnten der TSV konsequent punkten und der Satz wurde mit 25:19 gewonnen. Somit war der zweite Sieg des Tages geschafft.

Wir bedanken uns auch bei den angreisten Fans, die uns lautstark unterstützt haben!

Fazit des Spieltages: unterm Strich konnten wir wieder eine gute Leistung abrufen, die uns die nächsten Tabellenpunkte bescherte. 6 verdiente Punkte für den TSV, womit weiter der 3. Tabellenplatz gehalten wird! :)

12528042 996079953763931 1714078311 n

Gelungener Start ins Jahr - 6 Punkte für den TSV

Zum ersten Spieltag im Jahr 2016 ging es nach Lohhof.

Mit einer guten Nachricht für den Trainer Maxi Breinl ging es im Spiel. Er konnte auf alle mitgefahrenen Spielerinnen zurückgreifen. Kathrin Kreitmeir ist nach einer Verletzungspause wieder einsatzbereit.

 

TSV : Lohhof 5

Mit starken und variablen Aufschläge konnte wir schon im Hinspiel die Lohhofer Damen unter Druck setzten und dies war der Schlüssel für den ersten Satz. Wir ließen Lohhof nie ins Spiel kommen, konnten aber selber durch konzentrierte Netzarbeit den ersten Satz deutlich mit 25:13 gewinnen.

Auch im zweiten Satz sollten die druckvolle Aufschläge Lohhof weiter zu Fehlern zwingen. Zusätzlich konnte sich Lohhof am Netz nicht durchsetzen. Durch gute Blockarbeit von beiden Mittelblockerinnen Franzi Kettenbach und Kathrin Kreitmeir konnte die Spielfreude von Lohhof gedämpft werden. So konnte auch der zweite Satz mit 25:21 gewonnen werden.

Im dritten Satz wollten wir nun den Sack zu machen und die ersten 3 Punkte nach Hause bringen. Was leider nicht gelang. Lohhof führte gleich zu Beginn mit 6:2. Diesen Rückstand konnten wir durch Schwächen in der Annahme nicht mehr aufholen und verloren diesen Satz recht deutlich mit 15:25. 

Unsere bekannte Schwäche- die Durststrecke im 3. Satz- sollte uns aber nicht die 3 Siegespunkte kosten und wir gingen kämpferisch in den 4ten Satz. Gleich zu Beginn konnten wir mit konzentriertem Spiel in Führung gehen. Diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr her und gewannen den vierten und entscheidenden Satz wieder deutlich mit 25:19 und sicherten uns die ersten 3 Punkte an diesem Tag.

TSV : Hallbergmoos

Im zweiten Spiel ging es gegen den unbekannten VfB Hallbergmoos, der bis dahin nur 1 Spiel in der Runde verloren hatte. Auch hier wollten wir 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Gleich im ersten Satz entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel um jeden Punkt. Beim Stand von 22:18 für Hallbergmoos konnte wir uns durch druckvolle Aufschläge von Nadine Hähnert auf ein 22:21 heran kämpfen. Hallbergmoos nahm die überfällige Auszeit und wir konnten uns nochmal kurz stärken.

12511885 996080023763924 1518810561 n

 

Dann wollten wir den Satz zu machen. Bei einem Stand von 23:23 wurde um jeden Punkt gekämpft und wir konnten uns letzendlich mit viel Einsatz um jeden Ball mit 26:24 durchsetzen.

12507013 996079943763932 115570658 n 12528084 996079883763938 1734435338 n

Im zweiten Satz sollte sich ein spannendes und unterhaltsames Spiel entwickeln. Kein Team konnte sich deutlich absetzen. Auch hier sollten starke Aufschläge unser Schlüssel zum Erfolg sein. Durch 8 druckvolle Aufschläge von Ali Rehm konnte endlich die Führung erarbeitet werden und so konnte auch der zweite Satz mit 25:18 gewonnen werden.

Jetzt wollten wir die nächsten 3 Punkte verbuchen. Trainer Maxi bemerkte die gute Grundstimmung in der Mannschaft und traute sich auf gleich 3 Positionen zu wechseln. Die zur Hälfte frisch bestückte Mannschaft begannen sehr konzentriert den dritten Satz.

Gleich von Beginn an konnten wir eine solide Führung ausbauen. Beim Stand von 8:3 nahm Hallbergmoos die erste Auszeit. Diesen Vorsprung wollten wir uns nicht mehr nehmen lassen, doch Hallbergmoos konnte sich erneut ran kämpfen. Der Kampfgeist wurde geweckt und ein erneuter heißer Kampf um jeden Punkt wurde entfacht. Es entwickelte sich ein packendes Spiel mit langen Ballwechseln-  mit dem besseren Ende für uns.  Der dritte Satz konnte verdient mit 25:20 gewonnen werden und auch diese wichtigen 3 Punkte konnten auf unserem Konto verbuchen.

Durch den erfolgreichen Einstand ins neue Jahr konnte wir Hallbergmoos hinter uns lassen und sind jetzt auf Tabellenplatz 3.

Nächste Woche geht es dann gegen SV Heimsteten III und das Rückspiel gegen den VfB Hallbergmoos.

Wir bedanken uns auch bei den mitgereisten Fans die uns bei diesem spannenden Spieltag unterstützt haben.