26906943 898789743629228 711827437009710756 n

Heimspieltag erfolgreich für den TSV

Spielbericht zum gestrigen Spieltag:

TSV Neufahrn - TSV Reichertshausen 0:3 (14:25; 20:25; 16:25)
Reichertshausen
Rückspiel wurde konzentriert angegangen. Mit einer veränderten Aufstellung ohne Franzi und Kathi in der Mitte durfte Isi und Ali in die Startaufstellung. Und es gelang ein guter Start mit dem ersten Satzgewinn in diesem Jahr. Im zweiten Satz wurde Kathi beim Stand von 17:14 eingewechselt um den Block zu verstärken und Isi eine kurze Auszeit zu gönnen und wir konnten den Satz mit 25:20 noch nach Hause fahren. Im dritten Satz wurde dann wieder konsequent angegriffen und so machten wir unsere Punkte. Beim Rückstand von 3:5 wurde Kathi wieder eingewechselt um im Angriff und Block wieder etwas Stabilität zu geben. Die Rückwechslung erfolgte dann bei 10:9. Dann folgte eine Aufschlagserie von 10 Punkten von Eva. Und somit konnten wir auch den dritten Satz souverän gewinnen. Damit waren die ersten 3 Punkt gewonnen.

 

26904109 898790100295859 1084184605372442715 n

MTV Pfaffenhofen - II TSV Reichertshausen 1:3 (25:20; 22:25; 18:25; 23:25)
Dann ging es in das Lokalderby gegen den MTV Pfaffenhofen 2. Gleich zum Start entwickelte sich ein spannendes Spiel. Mit tollen Angriffen konnten wir uns leicht mit 12:8 absetzen. Aber diesen Vorsprung konnten wir nicht ausnutzen. Mit Unkonzentiertheiten in der Annahme verspielte man diesen ersten Satz 20:25. 
Danach war klar, dieses Spiel wird viel Nerven und Kraft kosten. Nur über den Kampf um jeden Ball konnte dieses Spiel gewonnen werden. Und der Kampfgeist wurde geweckt. Im zweiten Satz war es wieder eine enge Partie. Weder der MTV noch wir konnten uns absetzen. So ging es hin und her. Erst bei den druckvollen Aufschlägen von Angelika konnten wir uns einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Trotzdem blieb es weiter spannend. Mit 25:22 konnten wir uns knapp den zweiten Satz sichern. Der dritte Satz ging so weiter wie der zweite Satz aufgehört hat. Um jeden Ball wurde verbissen gekämpft. Hier konnten wir uns einen Vorsprung erarbeiten. Der Schlüssel zum Erfolg waren die Aufschläge des TSV. Diesen Satz konnten wir deutlich mit 25:18 gewinnen. 
Aber wir waren gewarnt. Der MTV kämpfte bis zum Schluss um jeden Ball und machte uns das Leben schwer. Allerdings konnten wir mit guter Netzarbeit, Konzentration und Kampfgeist dagegenhalten. Kein Ball wurde nicht verloren gegeben. Jeder kämpfte für den anderen. Mit tollen Abwehraktionen von Mina konnten wir dagegen halten. Beim Rückstand von 21:20 gab es eine Auszeit und Elli machte eine klare Ansage. Keine Eigenfehler und der nächste Punkt gehört uns. Gesagt getan! Lob von Kathi und der Punkt war unserer. Danach gab es 3 Aufschlagspunkte von Eva und wir konnten mit 24:21 in Führung gehen. Aber wir machten es nochmal spannend. Pfaffenhofen konnte auf 24:23 sich herankämpfen. Mit einem Aufschlagfehler vom MTV wurde der Satz entschieden. 
Und wir konnten die nächsten 3 Punkte verbuchen. Damit konnten wir uns den 3 Tabellenplatz sichern und den MTV überholen.

Noch einen speziellen Dank an die tollen Fans die uns wieder lautstark angefeuert haben. DANKE. Fotos von Caro Kargus-Schad.

22773626 1542587849113136 1542924415 n

6 Punkte-Erfolg für die TSV-Damen!

Am zweiten Spieltag war der TSV Reichertshausen zu Gast in Markt Isen. Prämiere für die beiden Neuzugänge Stern und Landgraf.

Im ersten Spiel galt es, die Ruhe zu bewahren und eine Konstanz aufzubauen. Am Anfang hatten die Reichertshausenerinnen Schwierigkeiten damit. Trainerin Saumer nannte es einen "Hühnerstall". Durch gute Aufschläge und druckvolle Angriffe konnte die Ruhe wieder ins Spiel gebracht werden und der Satz ging knapp mit 26:24 an Reichertshausen. Die Sätze 2 und 3 gingen deutlich mit 25:10 und 25:13 an den TSV Reichertshausen. Platzierte Angriffe von Alexandra Rehm und das dynamische Spiel der Reichertshausenerinnen machten es möglich. Auch die berühmte Tiefphase war nicht zu finden.

22752267 1542587832446471 1305157040 n 22773330 1542587835779804 693593699 n

Das zweite Spiel gegen Unterföhring stellte den TSV nochmal vor eine Herausforderung. Viele Erkältete und die Beiden neuen Spielerinnen mussten nun gut verteilt und eingesetzt werden. Gleich zu Anfangs konnte Unterföhring ein gutes Polster aufbauen. Eine Aufschlagserie brachte die Reichertshausenerinnen wieder auf Kurs und der Satz wurde mit 25:22 erkämpft. Grandioser Teamgeist und eine gute Absprache zwischen den Spielerinnen sicherte den zweiten Satz mit 25:23. Der letzte Satz sollte nun auch noch gewonnen werden und das Ergebnis perfekt machen. Zusammenarbeit war nun gefragt und die gut verteilten Bällen von Stellerin Angelika Kettenbach verhalfen zum perfekten Sieg mit 25:15.

22751881 1542587852446469 2107713163 n 22773578 1542587842446470 1139078839 n

Hervorzuheben ist die super Mannschaftsleistung, die heute der Schlüssel zum Erfolg war. Der Einstand für Landgraf und Stern hätte nicht besser gelingen können.

 

 

22368941 1529171607121427 1631568189 o

SAISON 17/18: 1. Spieltag in Wartenberg bringt trotz hartem Kampf leider keine Punkte

Am ersten Spieltag der Saison ging es für die Damen des TSV Reichertshausen gegen Wartenberg und Moosburg.

Die verletzungsgeplagten Reichertshausenerinnen starteten mit nur 6 Spielerinnen.

22359181 1529171603788094 904165362 n

TSV : Wartenberg 1:3 

Das erste Spiel ging gegen Wartenberg. Am Anfang konnte durch eine konstante Annahme und super Blockarbeit deutlich überzeugt werden. Eine Aufschlagserie von Angelika Kettenbach machte den ersten Satz mit 25:9 für Reichertshausen perfekt.

Im zweiten Satz brach der TSV ab der Hälfte ein und der Rückstand konnte nur schwer aufgeholt werden. Der Satz endete in einem Krimi mit 25:27 für Wartenberg. Es galt nun die Annahme wieder zu stabilisieren um konstante Angriffe übers Netzt zu bringen. Leider gelang das im dritten Satz nicht und dieser musste mit 16:25 abgeben werden. Die aufgeheizte Stimmung in der Halle und der Kampfgeist spornten die Reichertshausenerinnen wieder an und sie kämpften sich ins Spiel zurück. Im Letzten Satz machten sich die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar und sowohl Kraft als auch Konzentration ließen schleichend nach. Trotzdem wurde nochmal alles gegeben, doch leider musste auch dieser Satz, wenn auch nicht kampflo,s mit 24:26 sehr knapp an Wartenberg abgegeben werden.

TSV : Moosburg 1:3

Das Spiel gegen Moosburg wurde von den Reichertshausenerinnen entspannter angegangen. Franzi Kettenbach zeigte tollen Einsatz und fischte fast jeden Ball aus den Ecken. Doch leider häuften sich die Leichtsinnsfehler und somit war der erste Satz mit 20:25 verloren.

Der zweite Satz gestaltete sich dann schwieriger. Die Spielerinnen spielten wie "verkrampft" auf dem Feld und durch die fehlende Annahme konnte kein Angriff zustande gebracht werden. Der Satz ging relativ klar mit 18:25 an Moosburg.

Im dritten Satz gestaltete der TSV das eigene Spiel wieder ruhiger und es wurde sich auf das Wesentliche konzentriert. Souverän und konstant gewannen sie den Satz mit 25:16.

7 Sätze steckten nun schon in den Knochen der TSV-Damen und jeder hat in staz Nr. 8 nochmal alles gegeben - trotzdem konnte der Einsatz nicht mehr zum Satzgewinn führen und der TSV verlor den 4. Satz mit 18:25.

Zu erwähnen ist der super Kampfgeist der Mannschaft, der Wille das beste aus der Situation zu machen und der Teamgeist, der den Reichertshausenerinnen heute definitiv nicht gefehlt hat.

Außerdem hat auch unser Kücken der Mannschaft,Carina, ihr Debüt super gemeistert und einige Angriffe grandios abgewehrt. Alles in allem ein für diese Verhältnisse guter Spieltag, der leider keinen verdienten Tabellenpunkt brachte.

Auswärts leider keine Tabellenpunkte für den TSV

TSV:SV Haimhausen 1:3

Der vorletzte Spieltag gegen den SV Haimhausen begann zunächst vielversprechend.

Gleich anfangs konnte mit einer Führung von 7:0 gestartet werden. Doch durch fehlende Absprache und einer zu starken Verbissenheit wurde der Vorsprung wieder abgegeben. Bei einem spannendem Kopf an Kopf Rennen erkämpften sich die Reichertshausenerinnen dann den 1. Satz.

Im weiteren Spielverlauf setzten sich die Mädels vom TSV jedoch weiter unter Druck. Dadurch war ein Spielaufbau oftmals nicht möglich oder so erschwert, dass viele Punkte abgeben werden mussten. Immer wieder war der Versuch sich an den Gegner durch gezielte Angriffe ranzukämpfen erfolgreich, am Ende fehlte aber dann die Flexibilität und der finale Einsatz, wodurch die Sätze 2, 3 und 4 an den Gegner gingen.

TSV:ESV Ingolstadt 1:3

Mit neuer Motivation begann das Spiel gegen den ESV Ingolstadt. Im Gegensatz zum ersten Spiel funktionierten Zusammenspiel und Zusammenhalt der Mannschaft. Mit Absprache und Kampfgeist konnte der erste Satz gewonnen werden.

Auch im zweiten Satz war der gute Einsatz und Kampfgeist vorhanden. Leider musste dieser an die ebenwürdigen Gegner abgegeben werden.

Im dritten und vierten Satz konnten die Reichertshausenerinnen durch gezielte Angriffe und platzierte Bälle viele Punkte erzielen. Auch die Annahme war deutlich besser als im vorherigen Spiel. Trotz hoher Einsatzbereitschaft und Ehrgeiz konnten die beiden Sätze leider nicht nach Reichertshausen geholt werden.

Unterm Strich konnten leider auf dem auswärtigen Spieltag in Haimhausen wichtige Tabellenpunkte nicht geholt werden.

Mannschaft Heimspieltag

3. Heimspieltag des TSV

 

TSV : MTV Ingolstadt 1:3

Am letzten Heimspieltag trat der TSV Reichertshausen im ersten Spiel gegen den MTV Ingolstadt an. Durch fehlende Motivation und einer zu angespannten Stimmung konnten die Reichertshausenerinnen leider zu keinem Spielfluss finden.

Im zweiten Satz war die Annahme besser wodurch schöne Spielzüge aufgebaut werden konnten und der Satz recht deutlich gewonnen wurde.

Im weiteren Spielverlauf gab es dann viele Aufschlagfehler, wodurch einige Punkte verschenkt wurden. Diese fehlten dann am Ende, um das Spiel für für uns zu entscheiden.

TSV :  Haimhausen  3:1

Das zweite Spiel des Tages ging gegen den SV Haimhausen. Mit neuer Motivation kamen schöne Spielzüge zu Stande. Die Annahme war deutlich besser, wodurch viele schlagkräftige Angriffe gestartet werden konnten. Dadurch konnten die Mädels des TSV mit eindeutiger Führung den ersten Satz gewinnen.

Im zweiten Satz stimmte dann wiederum die Abstimmung auf dem Feld nicht- wodurch eine allgemeine Unruhe zwischen den Spielerinnen zu spüren war und der Satz musste an Haimhausen abgegeben werden.

Im nächsten Satz Stimme dann die Chemie wieder- was sich auch am Ergebnis zeigte. Der Satz konnte mit nur wenig verschenkten Punkten gewonnen werden.

Anschließend ging man mit voller Motivation in den letzten Satz des Tages. Das Spiel wurde bis kurz vor Ende souverän dominiert. Leider schlichen sich dann einige Fehler im Spiel des TSV ein, was mehrere nervenzerreisenden Ballwechsel bishin zu einigen Satzbälle zwischen beiden Mannschaften zur Folge hatte. Der TSV Reichertshausen konnte sich jedoch durchsetzen und den Satz mit 29:27 final gewinnen.

Fazit: 3 weitere wichtige Tabellenpunkte.

Parallel spielten die Herren des TSV in der zweiten Hallenhälfte. Auch dort gab es spannende Ballwechsel zu sehen. Leider konnte hier der TSV keine Tabellenpunkte einfahren.